fbpx
Immobilien in Alanya | +90 242 514 21 38

Aufenthaltserlaubnis in der Türkei

Al-Active berät seine Kunden,  eine langfristige Aufenthaltserlaubnis zu erhalten. Wir unterstützen Sie umfassend bei der Beantragung und stehen Ihnen bei allen Fragen zu Seite.

 

Anforderungen und Dokumente:

  1. Aufenthalsterlaubnisse sind für nicht Europäer, ab 2020 nur für maximal 1 Jahr gültig. Der Antragsteller muss älter als 18 Jahre sein.
  2. Eine gültige Krankenversicherung muß nachgewiesen werden, wir raten eine in der Türkei abzuschließen, da es nicht viel kostet und diese für den Antrag auf jeden Fall akzeptiert wird. Bedingung ist für Antragsteller unter achtzehn (18) Jahren und über fünfundsechzig (65) Jahren nicht erforderlich.
  1. Der Antrag muss auf der Internetseite, von der Ausländerbehörde, gestellt werden (damit man einen Termin bekommt) wo Sie Persönlich erscheinen müssen: https://www.eikametrandevu.com/e-ikamet-randevu
  1. Eigentumsdokument (Tapu) muss beim Tapuamt beglaubigt werden, Mietvertrag auf Türkisch, der Mietvertrag muss in türkischer Sprache verfasst und vom türkischen Notar notariell beglaubigt sein.
  1. Vom Notar übersetzter Reisepass, Fotokopie und Originalpass mit Einreisestempel.
  1. Vier biometrische Passfotos (nicht älter als 6 Monate) für jeden Antragsteller. Diese müssen einen weißen Hintergrund enthalten und den biometrischen Anforderungen entsprechen.
  2. Wenn Sie sich für einen Ehepartner oder ein unterhaltsberechtigtes Kind  (unter achtzehn Jahren) bewerben, müssen Sie über die beglaubigten türkischen Übersetzungen der Geburtsurkunden der Kinder und der Heiratsurkunde verfügen. Für die Geburtsurkunde und Heiratsurkunde ist möglicherweise ein Apostillenstempel des Konsulats Ihres Landes in der Türkei erforderlich, der vom türkischen Außenministerium abgestempelt  werden muss.

Die Kosten sind:

– ca. 200 TL Antragsstellung

– ca. 1640 TL Steuern, die beim Finanzamt bezahlt werden muss.

– ca. 400-550 TL Krankenversicherung (dies ist nur eine Pflichtversicherung)

 

Diese Angaben sind von Januar 2020, evtl. Änderungen können möglich sein,

leider müssen wir uns auch immer wieder neu Informieren.

 




Teilen